Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

, , , , , , ,
Printer Friendly, PDF & Email

Fachmesse "Zukunft Personal Europe"

Bereits zum dritten Mal ist der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) Sponsor des Themenparks Zeitarbeit auf Europas größter Personalmesse, der Zukunft Personal Europe. Von Dienstag, 11. September, bis Donnerstag, 13. September, findet die Messe unter dem Motto „work:olution – succeed in permanent beta“ in Köln statt.

Jeweils von 9.30 Uhr bis 17 Uhr steht das iGZ-Team zusammen mit den iGZ-Mitgliedsunternehmen meteor Personaldienste, Piening GmbH, Walter-Fach-Kraft GmbH und R.H. Personalmanagement GmbH den Besuchern als erster Ansprechpartner zu branchenspezifischen Fragen Rede und Antwort.

Zukunftsfähige Branche

Am zweiten Messetag, 12. September, referiert Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer, zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr zu dem Thema „Zeitarbeit: Eine gute Wahl. Rahmenbedingungen einer zukunftsfähigen Branche“. Hierzu sind alle Messebesucher ins Forum 6 in Halle 3.1 eingeladen.

Workshops

Am iGZ-Stand wird es zudem drei fachspezifische Workshops geben. iGZ-Jurist Marcel-René Konjer wird zu dem Thema „Strategien zum Umgang mit der Höchstüberlassungsdauer“ referieren. Dr. Jenny Rohlmann, Fachbereich strategisches Marketing, diskutiert die Fragen „Personaldienstleistung, Arbeitnehmerüberlassung, Zeitarbeit – Welches Wording wirkt wie? Sagen Sie uns die Meinung! Wie bewerten Kundenunternehmen das Wording? Was wirkt wie und warum? Was würden Sie der Branche empfehlen?“. Zu aktuellen Entwicklungen der Arbeitsmarktpolitik referiert Clemens von Kleinsorgen, iGZ-Arbeitsmarktpolitikexperte.

Freikarten

Ab sofort hält der iGZ Freikarten für einen Messebesuch bereit. Interessierte Mitglieder können die Tickets per E-Mail bei Maike Fortmeier unter fortmeier@ig-zeitarbeit.de anfordern. Der iGZ-Stand hat die Nummer I.31 in der Halle 3.1.

Weitere Informationen zur Fachmesse "Zukunft Personal Europe" gibt es unter www.europe.zukunft-personal.com.

Banner Zukunft Personal