Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Programm

iGZ-Bundeskongress, 24. Mai 2022, Hannover

„Mehr Zeitarbeit wagen“

 

9 Uhr Mitgliederversammlung (intern)

ab 13 Uhr Bundeskongress Zeitarbeit (öffentlicher Teil)

Moderation: Anke Plättner, Moderatorin, Fernsehjournalistin

13.00 Uhr

Begrüßung: Zeitarbeit als Treibstoff für eine nachhaltige Wirtschaft,
Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender

13.15 Uhr

Die soziale Marktwirtschaft in den 2020er Jahren - Chancen und Schutz im Wandel,
Anette Kramme MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales

13.45 Uhr

Zeitarbeit – Bedeutung für Wirtschaft und Arbeitsmarkt ,
Prof. Dr. Ulrich Walwei, Vizedirektor am IAB Nürnberg und Honorarprofessor für Arbeitsmarktforschung am Institut für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie der Universität Regensburg

14.15 Uhr.

Fachkräftemangel?! – Endlich grenzenlos denken und handeln,
Philipp Erik Breitenfeld, Humanus Personalservice GmbH, „Der FachkräfteGEWINNER“

14.45 Uhr.

Talkrunde: Sozialpartnerschaft als taugliches Zukunftsmodell in der Zeitarbeitsbranche,
Sven Kramer, VGZ-Verhandlungsführer und Stefan Körzell, DGB-Vorstandsmitglied

15.15 Uhr.

Kaffeepause mit Besuch der Fachmesse für Zeitarbeit

15.45 Uhr.

Talkrunde: Darf die Zeitarbeitsbranche vertriebenen ukrainischen Kriegsflüchtlingen Beschäftigungsbrücken bauen?,
Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, IW,  
Engelhard Mazanke, Direktor des Landesamtes für Einwanderung, Berlin

16.15 Uhr.

Zukunft Zeitarbeit: notwendig, überflüssig, entwicklungsfähig?,
Carl-Julius Cronenberg MdB, FDP-Bundestagsfraktion, Mareike Lotte Wulf MdB, CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Frank Bsirske MdB, Bündnis90/Die Grünen,
Andreas Haßenewert, Vorsitzender iGZ-Tarifkommission

16.45 Uhr.

Schlusswort: Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer