Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Blog

Blogeinträge

Digital und grün: die Zukunft nach Corona

Die Digitalisierung. Noch im vergangenen Jahr hatte man den Eindruck, dieses Thema sei nur etwas für IT-Nerds oder abgehobene Unternehmensberater. Etwas, das irgendwann mal, in einer fernen, fernen Zukunft an Bedeutung gewinnen könnte. Etwas, das für die Personaldienstleistungsbranche aktuell kaum eine Relevanz hat. Jedenfalls dann nicht, wenn man unter ihr mehr versteht als das Versenden und Empfangen von E-Mails oder das Arbeiten mit Computerprogrammen zur Unterstützung der internen Arbeitsabläufe. Dass der Verband dieses Thema immer wieder angesprochen hat, wurde, so schien es,...

COVID-19-Arbeitszeitverordnung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Gesundheit die Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz infolge der COVID-19-Epidemie (COVID-19-Arbeitszeitverordnung – COVID-19-ArbZV) erlassen. Diese sieht erhebliche Lockerungen des Arbeitszeitgesetzes hinsichtlich täglicher Arbeitszeit, Ruhezeit und der Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen vor. Die Verordnung tritt am 31. Juli 2020 außer Kraft.

Bringt der neue KfW-Schnellkredit für den Mittelstand die Wende?

Der neue KfW-Schnellkredit: Mit diesem Kreditprogramm sollen mittelständische Unternehmen mit mindestens 11 und höchstens 249 Mitarbeitern deutlich verbesserte Chancen haben, eine Kreditzusage zu erhalten. Möglich werden soll dies durch eine 100 prozentige Haftungsfreistellung durch den Bund. Bislang scheiterten in der aktuellen Situation knapp 74 Prozent der gestellten Kreditanträge, weil die Hausbanken aus verschiedensten Gründen das Restrisiko nicht tragen wollten.
iGZ-Mitglieder können das Angebot der kostenlosen Erst-Beratung nutzen. Nähere Infos dazu gibt es hier.

Bad Banks – oder: zur aktuellen Lage der Zeitarbeitsunternehmen in der Corona-Krise

Gastbeitrag im iGZ-Blog von Guido Alesius, Finanzberater:
Ich bin im Moment in zahlreichen Telefonaten bzw. Mails mit Unternehmen und Banken im regen Austausch, um die erforderliche Liquiditätsversorgung bedingt durch die Corona-Krise zu gewährleisten. Das fordert alle Beteiligten, zumal die von der Bundesregierung geforderte Unterstützung der Banken – schnell und unbürokratisch - leider nicht für alle Unternehmen möglich ist.

Corona und Zeitarbeit: Krise, Chance oder beides?

Was sagt uns das nun über die Branche der Zeitarbeit? Ganz aktuell geht es vielen vor allem um juristische Fragen, um Kurzarbeit, um Überbrückungsgelder. Aber es stellen sich weitere Fragen: Wie gehe ich als Gründer, Geschäftsführer, Führungskraft mit der Krisensituation unternehmensintern um? Was benötigen meine Mitarbeiter - intern wie extern - von mir jetzt? Was macht Homeoffice mit mir und den Kollegen untereinander? Der entscheiden Faktor ist: Haltung! – Nur Sie selbst können entscheiden, ob Sie nun reaktiv und abwartend voller Sorge in die nächsten Wochen und Monate schauen oder sich...

Helau & Alaaf! Arbeitsrechtliche Regelungen zu Karneval

Als "Karnevalszeit" gilt (zumindest in Köln) die Zeit von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch. Mit dieser Begründung hat das Arbeitsgericht Köln entschieden, dass eine Kellnerin, die unter anderem am Karnevalssamstag gearbeitet hatte, einen Anspruch darauf hat, dass eine "in der Karnevalszeit" geleistete Tätigkeit in ihrem Zeugnis steht (Urteil vom 11.01.2019, Az.: 19 Ca 3743/18).

Einmalige Zusammenarbeit zur Alphabetisierung

Sechs verschiedene Themen zu aktuellen Fragen der Zeitarbeit bot der iGZ den Teilnehmern des Landeskongresses Süd in Nürnberg an. Nicht ohne Grund stieß dabei der Vortrag Ralf Häders, Geschäftsführer des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung, auf großes Interesse. Das Plenum des Praxisforums 2 staunte nicht schlecht: „Funktionaler Analphabetismus betrifft 12,1 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung zwischen 18 und 64 Jahren“, erläuterte Häder. Das, so Referent, entspreche einer Größenordnung von 6,2 Millionen Menschen in Deutschland. „Fehlerhaftes Schreiben und Unsicherheiten...

Frei an Heiligabend und Silvester: Ganze oder halbe Urlaubstage?

Weihnachten steht vor der Tür. Alle Jahre wieder fragen sich Unternehmer und Mitarbeiter wie die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Urlaub am Jahresende aussehen. Welche Tage am Jahresende sind Feiertage? Sind Heiligabend und Silvester ganze, halbe oder gar keine Arbeitstage? Müssen Mitarbeiter also einen halben oder ganzen Tag Urlaub nehmen? Was ist mit dem Urlaub, wenn der Kunde Betriebsruhe anordnet? Viele Personaldienstleister stellen dem iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht aktuell diese Fragen, weshalb Syndikusrechtsanwältin Maike Rußwurm an dieser Stelle einmal alle Fragen...

Wer hat Anspruch auf die weihnachtliche Jahressonderzahlung?

Nur knapp jeder zweite Beschäftigte in Deutschland erhält ein Weihnachtsgeld. Nicht einmal in allen Tarifverträgen ist ein Anspruch auf die weihnachtliche Jahressonderzahlung geregelt – damit ist ein Weihnachtsgeld keineswegs eine Selbstverständlichkeit. In § 8 des Manteltarifvertrags iGZ-DGB ist der Anspruch auf die tarifliche Jahressonderzahlung geregelt.

Ab in den Süden – Urlaub für Zeitarbeitnehmer?

Es ist wieder Urlaubszeit! Alle Bundesländer haben Sommerferien und in vielen Betrieben ist weniger los. Auswirkungen bekommen vor allem Personaldienstleister zu spüren, weil sie nicht nur die Urlaubswünsche ihrer eigenen Arbeitnehmer beachten müssen, sondern sich auch die Urlaubszeiten ihrer Kunden auswirken können. Was gibt es dabei für die Urlaubsgewährung der Zeitarbeitnehmer zu beachten?