Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email
BA veröffentlicht Arbeitsmarktzahlen für den Monat März
01.04.2014

Zeitarbeit deutlich über Gesamtwirtschaftstrend

Arbeitsverhältnisse in Deutschland werden immer stabiler, allen voran die Zeitarbeitsverhältnisse: Während die Summe der Beschäftigten in der Zeitarbeit steigt, sinkt gleichzeitig die Zahl derer, die aus der Branche in die Arbeitslosigkeit wechseln.

Anfang des Jahres zählte die Zeitarbeitsbranche 723.200 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, meldete die

Die ( , ehemals Bundesanstalt für Arbeit) ist der Verwaltungsträger der deutschen Arbeitslosenversicherung. Sie erbringt die Sozialleistungen am Arbeitsmarkt, insbesondere Leistungen der Arbeitsvermittlung und -förderung sowie finanzielle Entgeltersatzleistungen. Sie ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und Anstaltscharakter. Der Sitz der BA ist Nürnberg. Sie ist mit etwa 97.000 Mitarbeitern die größte Behörde in Deutschland und einer der größten Arbeitgeber des Bundes.

(

Die Bundesagentur für Arbeit (BA, ehemals Bundesanstalt für Arbeit) ist der Verwaltungsträger der deutschen Arbeitslosenversicherung. Sie erbringt die Sozialleistungen am Arbeitsmarkt, insbesondere Leistungen der Arbeitsvermittlung und -förderung sowie finanzielle Entgeltersatzleistungen. Sie ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und Anstaltscharakter. Der Sitz der BA ist Nürnberg. Sie ist mit etwa 97.000 Mitarbeitern die größte Behörde in Deutschland und einer der größten Arbeitgeber des Bundes.

) in ihrem Monatsbericht März 2014. Mit einem saisonbereinigten Anstieg um 11.000 Arbeitnehmer nach dem

Nach dem gehören Einpendler, die in Deutschland arbeiten,  ihren Wohnsitz aber im Ausland haben, zu den Erwerbstätigen bzw. Beschäftigten, während Auspendler nicht mitgezählt werden.

ist die Branche damit Spitzenreiter vor dem verarbeitenden Gewerbe (+9.000) und der Bauwirtschaft (+8.000). „Zu diesen starken saisonbereinigten Anstiegen könnte auch das außergewöhnlich milde Wetter beigetragen haben“, mutmaßt die BA im Bericht.

Weniger Arbeitslosigkeit aus der Zeitarbeit

Auf der anderen Seite habe die Zahl der Arbeitslosmeldungen aus der Arbeitnehmerüberlassung deutlich nachgelassen. Im März 2014 wechselten bundesweit 30.532 Zeitarbeitskräfte aus dieser Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt in die Arbeitslosigkeit. Das waren 3.721 Personen beziehungsweise 3,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Besonders stark sank diese Zahl mit einem Minus von 5,7 Prozent in Ostdeutschland.

 

Zeitarbeit vor Gesamtwirtschaft

Auch damit liegt die Zeitarbeitsbranche deutlich über dem gesamtwirtschaftlichen Trend: Zwischen April 2013 und März 2014 sank die branchenübergreifende Zahl derer, die sich arbeitslos meldeten, um zwei Prozent. Das entspricht insgesamt 2,69 Millionen Personen. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um -0,2 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent. (ML)

Der Monatsbericht März 2014 steht im Anhang zum Download.

Facebook
<div id="fb-root"></div> <script>(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'facebook-jssdk'));</script>
<div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/faire.zeitarbeit/posts/753066758050880" data-width="630"><div class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/faire.zeitarbeit/posts/753066758050880">Beitrag</a> von <a href="https://www.facebook.com/faire.zeitarbeit">Faire Zeitarbeit</a>.</div></div>

Neueste Artikel