Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

iGZ-Landeskongress-Nord am 13. November in Lübeck
29.10.2019

Innovative Personalkonzepte für die Zukunft der Zeitarbeitsbranche

Tja, wo geht sie gerade hin, die Konjunktur in Deutschland? Antworten auf die Fragen zur aktuellen Wirtschaftslage liefert Dr. Hubertus Bardt, Geschäftsführer Leiter Wissenschaft, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Wer sich für diese und viele weitere Informationen interessiert, sollte nach Lübeck kommen: „Innovative Personalkonzepte – heute und morgen“ lautet das Motto des iGZ-Landeskongresses Nord, der am Mittwoch, 13. November, von 9.30 bis 17 Uhr in den Media Docks Lübeck, Willy-Brandt-Allee 31, 23554 Lübeck, stattfindet.

Und weil Lübeck die heimliche Hauptstadt des Marzipans ist, lohnt sich die Teilnahme am iGZ-Landeskongress-Nord auch gleich doppelt...
Und weil Lübeck die heimliche Hauptstadt des Marzipans ist, lohnt sich die Teilnahme am iGZ-Landeskongress-Nord auch gleich doppelt...

Die Veranstaltung startet um 9.30 Uhr mit einem Begrüßungskaffee, in dessen Rahmen auch die Aussteller der Fachmesse für Zeitarbeit besucht werden können. Los geht´s dann um 10 Uhr mit einem Interview zur Begrüßung. Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, Bettina Schiller, stellvertretende iGZ-Bundesvorsitzende und Landesbeauftragte für Bremen sowie Oliver Nazareth, iGZ-Landesbeauftragter Schleswig-Holstein, und Jürgen Sobotta, iGZ-Landesbeauftragter Niedersachsen, sprechen über die aktuelle wirtschaftliche Situation der Zeitarbeitsbranche in den nördlichen Bundesländern.

CSR-Branchenkonzepte

„Quo vadis Konjunktur? – Zur aktuellen Wirtschaftslage“ heißt es um 10.15 Uhr, wenn Dr. Hubertus Bardt, Geschäftsführer Leiter Wissenschaft, Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW), zum Thema referiert. Den Blick – nicht nur – nach vorn richtet Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer, um 10.45 Uhr: In seinem Beitrag fokussiert er sich auf die soziale Verantwortung von Zeitarbeitsunternehmen und stellt  CSR-Branchenkonzepte vor. Die Qual der Wahl wartet ab 11.15 Uhr mit dem Forenblock 1 auf die Teilnehmer, die diesmal zwischen vier Schwerpunkten wählen können:

Vier Praxisforen

In Praxisforum 1 spricht Tim Behrendt, Dexa Consult GmbH, über „Künstliche Intelligenz wird die Rekrutierung verändern – Hier lernen Sie die KI richtig kennen und verstehen!“. Olaf Dreßen, iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, referiert in Praxisforum 2 über das „Abwerben von Mitarbeitern - Möglichkeiten und Grenzen“. „Active Sourcing, Social Ad und Google for Jobs – wie Sie Online-Kanäle effizient nutzen“, präsentiert Kristin Mattheis, iGZ-Fachbereich Kommunikation, Newsdesk, Informationsmanagement und Social Media, im Praxisforum 3. „Arbeitsschutz in der Zeitarbeit – rechtliche Aspekte“, steht schließlich im Praxisforum 4 von Maike Rußwurm, Syndikusrechtsanwältin iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, auf dem Programm.

Entspannt im Büro

Nach der Mittagspause um 12 Uhr bringt Daniela A. Ben Said, Quid agis* GmbH, die Gäste ab 13 Uhr unter dem Titel „Tierisch entspannt im Büro!“ auf Trab. Über „Stillstand oder Fortschritt – Neue Regelungen zur Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen“ informiert Judith Schröder, Leiterin iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, die Teilnehmer anschließend ab 13.45 Uhr. Und wer Schwierigkeiten hat, sich zu entscheiden, bekommt um 14.15 Uhr quasi eine zweite Chance: Im zweiten Forenblock werden die vier Themen des Vormittags alternativ noch einmal angeboten, so dass jeder Teilnehmer auch unterschiedliche Foren besuchen kann.

Expertenrunde

Nach der Kaffeepause um 15 Uhr lädt der iGZ um 15.30 Uhr zu einer Expertenrunde: Helmut Peter, Unternehmer, Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, Emad Kandakji, Time Partner Personalmanagement GmbH, und Judith Schröder, Leiterin iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht, diskutieren über „Flüchtlinge und Integration durch Arbeit – Theorie und Praxisschock“. Moderiert wird die Debatte – wie auch die gesamte Veranstaltung – von Marcel Speker, Leiter iGZ-Fachbereich Kommunikation und Digitalisierungsbeauftragter.

Ein- und Ausblicke

Das nächste Jahr wirft mit den Tarifverhandlungen bereits erste Schatten voraus: Um 16.15Uhr geben Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer und Dr. Martin Dreyer, stellvertretender iGZ-Hauptgeschäftsführer, einen Ausblick unter der Überschrift „Zeitarbeit 2020: Was kommt auf die Branche zu?“ Oliver Nazareth, iGZ-Landesbeauftragter Schleswig-Holstein, beendet die Veranstaltung um 16.45 Uhr mit seinem Schlusswort. Online-Anmeldungen und weitere Informationen gibt´s ab sofort unter "iGZ-Landeskongress-Nord". (WLI)

Neueste Artikel