Institut der Deutschen Wirtschaft nimmt Verband auf

Themenseite: Pressemitteilungen
Regionale Seite: Rheinland Nordrhein-Westfalen

iGZ jetzt Mitglied des IW Köln

Die Mitgliederversammlung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW) hat jetzt den Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) als Mitglied aufgenommen. Das IW ist ein Wirtschaftsforschungsinstitut mit Hauptsitz in Köln und Hauptstadtbüro in Berlin.

Auf wissenschaftlicher Grundlage erarbeitet das IW Analysen und Stellungnahmen zu allen Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik, des Bildungs- und Ausbildungssystems sowie der gesellschaftlichen Entwicklung. Das IW arbeitet unter anderem als wissenschaftlicher Berater der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, des Roman Herzog Instituts München und der Politik.

Wissenschaftsdienstleister

Es versteht sich als Wissenschaftsdienstleister. Das statistische Archiv, die Datenbanken und die Bibliothek des IW sind Wissensquellen seiner Arbeit. Durch Umfragen und Erhebungen bei Unternehmen, Experten und Wissenschaftlern verfügt das IW zudem über umfangreiche eigene Datensammlungen. Forschungsergebnisse werden laut IW direkt in praktische Projekte und Dienstleistungen umgesetzt. Reibungsverluste werden vermieden, Synergieeffekte generiert.

Fakten und Ergebnisse

Es produziert die wissenschaftlichen Ergebnisse, recherchiert die Fakten und bereitet die Informationen auf. Trägervereine sind die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Bundesverband der Deutschen Industrie. Wietere Informationen stehen auf der Internetseite des IW Köln. (WLI)