Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email
Jetzt online zu Vorabend und Kongress anmelden
20.05.2019

Digital und interaktiv beim Landeskongress Ost

Unter dem Motto „Zeitarbeit: Eine gute Wahl. Digital. Kompetent. Interaktiv“ lädt der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) am Dienstag, 28. Mai, von 9 bis 16.30 Uhr zum iGZ-Landeskongress Ost ins Dorint Hotel, Herrenkrug 3, in 39114 Magdeburg ein. Bereits am Vorabend – Montag, 27. Mai, – findet ab 19.30 Uhr ein gemütliches gemeinsames Essen im Restaurant des Hotels statt.

Zahlreiche Teilnehmer nutzen den Landeskongress Ost, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Zeitarbeitsbranche zu informieren.
Zahlreiche Teilnehmer nutzen den Landeskongress Ost, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Zeitarbeitsbranche zu informieren.

Los geht´s dann am Dienstag um 9 Uhr zunächst mit einem Begrüßungskaffee, bevor Ulrike Kücker, iGZ-Landesbeauftragte Thüringen und Sachsen-Anhalt, die Gäste willkommen heißt. Gemeinsam mit Sylvia Hesse, iGZ-Regionalkreisleiterin Sachsen-Anhalt, Dirk Hellmann, iGZ-Regionalkreisleiter Sachsen, Florian Meyer, iGZ-Regionalkreisleiter Thüringen, Benjamin Fuchs, iGZ-Regionalkreisleiter Berlin und Björn Richter, iGZ-Landesbeauftragter Sachsen, stellt sie sich den Interviewfragen von Marcel Speker, iGZ-Fachbereichsleiter Kommunikation, der die Veranstaltung moderiert.

Herausforderungen

Über aktuelle Herausforderungen einer sich wandelnden Branche referiert im Anschluss ab 9.45 Uhr Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer. Weiter geht´s um 10.15 Uhr mit Dr. Jenny Rohlmann, iGZ-Fachbereich Kommunikation, Strategisches Marketing/Public Relations, zum Thema „Gemeinsam viel bewegen – die IGZ-Kampagne „Zeitarbeit: Eine gute Wahl.“

Standort Sachsen-Anhalt

Mit dem Arbeits- und Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt beschäftigt sich Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, um 10.45 Uhr. Unter anderem wirft er die Frage auf, wohin der Arbeitsmarkt im Osten steuert. Tim Behrendt, Dexa Consult GmbH, stellt um 11.15 Uhr die Frage „Heute schon gut aufgestellt?“ Er erläutert, was Digitalisierungsthemen für die Zeitarbeit in Zukunft bedeuten.

Forenblock

Im Anschluss bietet der iGZ einen Forenblock an: Ab 11.45 Uhr können die Teilnehmer wählen, ob sie das Forum 1 – „Rechtliche Irrtümer und Fehlerquellen in der Personalarbeit“ (Syndikus-RA Julian Krinke, iGZ-Fachbereich Arbeits- und Tarifrecht) besuchen. Alternativ angeboten wird das Forum 2: Fördermittel der Bundesagentur für Arbeit, Clemens von Kleinsorgen, iGZ-Fachbereich Politische Grundsatzfragen, Arbeitsmarktpolitik. In Forum 3 schließlich spricht Kristin Mattheis, iGZ-Fachbereich Kommunikation/Newsdesk/Informationsmanagement/Social Media, über „Vom Like zum viralen Hit: Wie Sie Social Media nutzen und die passenden Kandidaten finden können.“

Top positionieren

Nach der Mittagspause um 12.30 Uhr erklärt Daniela A. Ben Said ab 13.30 Uhr, Quid agis* GmbH, „Wie Sie sich top positionieren – Arbeitgebermarke!“ Um 14.15 Uhr gibt´s noch einmal den Forenblock vom Vormittag, so dass die Teilnehmer auch noch ein zweites Forum ihres Interesses besuchen können. Nach einer Kaffeepause um 15 Uhr ergreift Judith Schröder, iGZ-Fachbereichsleiterin Arbeits- und Tarifrecht, um 15.30 Uhr das Mikrophon und spricht über „Recruiting – so meistern Sie die rechtlichen Herausforderungen“.

BA-Prüfpraxis

Die Prüfpraxis der Bundesagentur für Arbeit – Schwerpunkte, Sanktionen, Strategie – rückt um 16 Uhr RA Jörg Hennig, HK2 Rechtsanwälte, ins Licht der Bühne. Um 16.30 Uhr endet der Landeskongress Ost mit einem Schlusswort von Ulrike Kücker. Interessierte können sich jederzeit online für die Veranstaltung und den Vorabend unter „Landeskongress Ost“ anmelden. (WLI)

Neueste Artikel