iGZ-Hauptgeschäftsführer referierte beim Expertentag Zeitarbeit

Regionale Seite: Hessen

Werner Stolz

  • Bundesvorstand
  • Hauptgeschäftsführer

Aktuelle Zeitarbeitstrends erläutert

Leadership durch Inspiration und Sinnfindung, Social Media-Recruiting und die AÜG-Reform waren nur einige der Themen beim Expertentag Zeitarbeit 2018 in Frankfurt am Main.

Zahlreiche Zuhörer verfolgten den Beitrag des iGZ-Hauptgeschäftsführers Werner Stolz beim Expertentag Zeitarbeit in Frankfurt.

Über 150 Personaldienstleister aus ganz Deutschland nahmen an der Veranstaltung teil und informierten sich über aktuelle Trends aus der Branche, die Werner Stolz, iGZ-Hauptgeschäftsführer, und Julia Große-Wilde, BAP-Geschäftsführerin, anschaulich erläuterten.

Zeitarbeit 2030

Besondere Herausforderungen seien neben den bürokratischen Lasten durch Equal Pay, die Digitalisierung und Imageverbesserung. Zudem diskutierten die Gäste über Zeitarbeit im Jahr 2030.

Datenschutz

Dr. Adrian Hurst, Rechtsanwalt, erläuterte die AÜG-Reform mit den erforderlichen Maßnahmen sowie die Datenschutzgrundverordnung in der Zeitarbeitspraxis. Für einen überraschenden Impuls sorgte Antje Heimsoeth, Motivations-Coach mit ihrem Vortrag „Was wir von Spitzensportlern lernen können“. (KRW)