Direkt zum Inhalt

Presse

AKTUELLES

Konzernchef kritisiert Zeitarbeitsregelung

Deutliche Worte zur zunehmend restriktiven Regelung der Zeitarbeitsbranche fand jetzt der BASF-Konzernchef Dr. Martin Brudermüller bei einem Besuch von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (beide SPD) im Ludwigshafener Werk des weltgrößten Chemiekonzerns. „Es ist falsch, dass wir den Arbeitsmarkt immer mehr regulieren“, unterstrich Brudermüller laut einem Bericht der Zeitung „Mannheimer Morgen“. Besonders die Einschränkungen bei der Zeitarbeit sorgen laut Konzernchef zunehmend für immer mehr Probleme.

Transparenz der Verbandsarbeit - und damit auch die Unterstützung der Medienarbeit steht beim iGZ an erster Stelle. Daher stellt der Verband hier ein breites Informationsangebot in Bild, Schrift und Ton zur Verfügung, das laufend aktualisiert wird. Für darüber hinausgehende Unterstützung steht das Pressestellen-Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Wolfram Linke

Kontakt
Wolfram
Linke
Pressesprecher/Redakteur
Bundesgeschäftsstelle
Fachbereich Kommunikation
Newsdesk
Seminarleiter/in
0251 32262-152
0251 32262-452

Wolfram Linke ist seit Juni 2008 Pressesprecher des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen. Davor arbeitete er 18 Jahre lang als Redakteur bei einer Tageszeitung, bildete regelmäßig Volontäre aus, führte Praktikanten in die Welt des Journalismus ein und hielt zahlreiche Fachvorträge zum Thema Medien. Linke ist außerdem Certified Microsoft Technology Associate (Windows und Netzwerke) und hat mehrere weitere Microsoft- sowie Adobe-Zertifikate. Seit März 2014 ist er Vorsitzender des Pressevereins Münster – Münsterland.