Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Newsletter 2020-41

Sehr geehrte Damen und Herren,

Arbeitsminister Hubertus Heil warnte in der Haushaltsdebatte vor den „Sirenenklängen“ der Lobbyisten, die das Arbeitsschutzkontrollgesetz nur verwässern wollten und sich deshalb an den „Ausbeutungsmethoden“ nichts verändern werde. Insbesondere der Hinweis des iGZ, den bisherigen Vorschlag mit einem qualifizierten Tarif-Erlaubnisvorbehalt für die Sozialpartner zu versehen, könnte für alle Bundestagsfraktionen einen tragbaren Kompromiss darstellen. Dies wäre ein besserer, marktwirtschaftlicher Weg zum richtigen Ziel, die Arbeitsbedingungen nachhaltig in dem Wirtschaftsbereich zu verbessern.

Das Geschäftsjahr 2021 sehen die Zeitarbeitsunternehmen positiver: 52 Prozent rechnen mit einer positiven Entwicklung. Das ergab die aktuelle Lünendonk-Blitzumfrage unter 221 befragten Zeitarbeitsunternehmen.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund.

Ihr
Werner Stolz
iGZ-Hauptgeschäftsführer