Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Unteraussteller

HR4YOU AG
HR4YOU bietet 100% webbasierte Softwarelösungen in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung und Vendor Management an. Unsere Zeitarbeitssoftware (HR4YOU-eTemp) deckt neben dem Bewerber- und Stellenmanagement auch die  Mitarbeiterverwaltung ab und bietet Ihnen mit dem Modul „Multichanneling“ die Möglichkeit die Reichweite Ihrer Stellenausschreibungen zu erhöhen.
www.hr4you.de

Unsere Ansprechpartnerin aus dem Consulting, die bei Ihnen am Stand sein wird ist voraussichtlich Nadine Weers.

 

meteor Personaldienste

Eine berufliche Zukunft bei meteor Personaldienste könnte Ihre neue Perspektive sein. Bereits seit 1992 vertrauen unsere Kunden bundesweit auf die Auswahl und Verlässlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von meteor. Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels ist unser Personal heute in vielen Unternehmen fest eingeplant und das in den unterschiedlichsten Branchen.

https://www.meteor-ag.de/

 

Unsere Ansprechpartner:

Für übergeordnete HR-Themen ist Frau Susanne Ringleb –Verwaltungsleitung / Personalleitung

susanne.ringleb@meteor-ag.de

Für die Themen Recruiting extern ist Herr Janek Möhlmann – Gebietsleitung Nord

janek.moehlmann@meteor-ag.de

 

Bildungstrends stehen auf der Messe am iGZ-Stand
unter dem Motto "iGZ-Boxenstopp: Bildung tanken" im Fokus:

 

3-Fragen-an-Interview mit unseren Messe-Partnern meteor Personaldienste und HR4YOU:

 

a) meteor Personaldienste:

1. Nutzen Sie oder Ihre Mitarbeiter regelmäßig digitale Bildungsangebote wie zum Beispiel Webinare oder Lernvideos zu Weiterbildungszwecken und wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

meteor: "Wir nutzen gern die Möglichkeiten, die uns die digitale Lernwelt bietet. Vor allem nutzen wir Webinare zur Weiterbildung unserer internen Mitarbeiter. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht und sehen es als sinnvolle Ergänzung an.

Webinare und Lernvideos bieten die Möglichkeit, in selbstgewählten Zeiträumen die Aufgaben zu bewältigen. Der Vorteil liegt in der schnellen und einfachen Umsetzbarkeit – Kopfhörer an, am Webinar teilnehmen und fertig. Im Anschluss kann man sich wieder dem Tagesgeschäft widmen. Wegzeiten und Übernachtungen fallen weg. Man muss weniger Termine koordinieren und Zeiten freihalten. Wir sehen aber auch die Schwierigkeiten, die damit verbunden sind: Fragestellungen sind schwierig, der direkte Dialog fehlt. Man muss mit dieser einen Erklärung auskommen und hat keine Möglichkeit ein weiteres Beispiel zu erfragen."

2. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern modulares oder stufenweises Lernen, um so den Trend zum lebenslangen Lernen zu fördern und wenn ja, wie?

meteor: "Das ist ein wichtiges Thema für uns. Modulares Lernen funktioniert sehr gut, wenn man bereits Basiswissen hat und darauf aufbauen kann. Für unsere internen Mitarbeiter haben wir die Möglichkeit zum modularen Lernen geschaffen. Hier behandeln wir Themen, die für die Personaldienstleistungsbranche im Allgemeinen und für meteor im Speziellen wichtig sind."

3. Wie stehen Sie zum aktuellen Weiterbildungstrend „Gemeinsames Lernen“ oder „Collaborative Learning“: Sehen Sie hier Möglichkeiten zur Motivationssteigerung und zur Nutzung von Synergieeffekten?

meteor: "Das ist genau unser Thema! Synergieeffekte nutzen ist bei unseren regelmäßig stattfindenden internen Seminaren immer das große Ergebnis. Gemeinsam können wir die Synergieeffekte schaffen und fürs Unternehmen einsetzen.

Bisher haben wir unsere Inhouse-Seminare nach Zielgruppen ausgewählt. Jetzt planen wir die Teilnehmer für die Seminare zielgruppenübergreifend – nach Themen- und Wissensgebieten. Nicht jeder Kollege, der intern die dieselbe Stelle besetzt hat, nimmt am gleichen Seminar teil. Wir versuchen, die Gruppen nach Fähigkeiten und Wissenstand zusammenzustellen, um noch mehr Synergieeffekte zu nutzen."

Yasemin Ulhaas, meteor AG

 

b) HR4YOU:

1. Nutzen Sie oder Ihre Mitarbeiter regelmäßig digitale Bildungsangebote wie zum Beispiel Webinare oder Lernvideos zu Weiterbildungszwecken und wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Bei HR4YOU hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, sich mittels digitaler Lernunterlagen weiterzubilden. Dies umfasst neben frei zugänglichen Blogs zu Spezialthemen auch von den Fachabteilungen selbsterstellte Schulungsaufzeichnungen, Webinare oder Lernvideos. Die hierfür nötige intrinsische Motivation wird durch die jeweiligen Vorgesetzten nicht nur gefördert, sondern gleichfalls gefordert. Auch die entsprechende Lernzeit und Erprobungszeit wird selbstverständlich gewährt.  

2. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern modulares oder stufenweises Lernen, um so den Trend zum lebenslangen Lernen zu fördern und wenn ja, wie?

Wir setzen bei HR4YOU auf eine Kombination aus verschiedenen Lernkonzepten. In Abhängigkeit davon welches Weiterbildungsbedürfnis ein Mitarbeiter äußert, kann dieser sein Wissen modular weiterentwickeln. Beispielsweise wenn für ein Projekt Spezialkenntnisse in einem Fachbereich benötigt werden, die u.U. auch von externen Referenten vermittelt werden. Neben dieser Variante verfolgen wir auch einen ganzheitlichen Ansatz, von dem besonders unsere Azubis profitieren. Je nach Möglichkeit finden bei uns freitags Spezialistenvorträge statt, um fachbereichsübergreifendes Wissen zu vermitteln. Diese Maßnahme wird dann flankiert von umfassenderen Angeboten, die auch extern stattfinden und auch zertifiziert werden können.

3. Wie stehen Sie zum aktuellen Weiterbildungstrend „Gemeinsames Lernen“ oder „Collaborative Learning“: Sehen Sie hier Möglichkeiten zur Motivationssteigerung und zur Nutzung von Synergieeffekten?

Möglichst jeden Freitag findet bei uns eine Veranstaltung zum „Gemeinsamen Lernen“ statt. Hierbei präsentieren unsere Fachabteilungen Tricks und Kniffe, die die Programmierung effizienter machen, welches Feature es in die Standardsoftware geschafft hat, wie dieses designt ist und welche Fortschritte die unterschiedlichen Abteilungen bei der Bewältigung von größeren Projekten gemacht haben. Ein reger Austausch steigert dabei die Motivation bis zur nächsten Präsentation, diese Lösungen bereits eingebaut zu haben. Auch werden zu der freitäglichen Lernzeit gerne einmal externe Referenten eingeladen. Videoaufzeichnungen ermöglichen es dann, die Fortbildungsthemen im Nachgang noch einmal zu vertiefen. Abseits der internen Events ermöglichen wir unseren Mitarbeitern auch den Besuch von Fachmessen und Kongressen.

Eva Krasser, Event-Managerin bei HR4YOU