Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Newsletter 2018-39

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zeitarbeitsbranche kann enorme Erfolge bei der Arbeitsmarktintegration verbuchen. Daher fordern wir die Abschaffung des Beschäftigungsverbots für alle Drittstaatler. Diese Forderung unterstützt nun auch der Deutsche Juristentag in Leipzig

Ende September greift erstmals die Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten. Auch wenn Sie einer anderen Fristberechnung folgen, laufen die 18 Monate spätestens am 30. September ab. 

Die aktuellen Herausforderungen für die Zeitarbeitsbranche wurden beim iGZ-Landeskongress Nord erörtert. Rund 200 Teilnehmer kamen nach Hamburg, um sich über aktuelle Entwicklungen in der Tarifpolitik zu informieren und um sich in den zahlreichen Fachforen praktische Tipps an die Hand geben zu lassen. 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Werner Stolz
iGZ-Hauptgeschäftsführer