Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

Studium Zeitarbeit

NEU: Modulares Karriereprogramm „BWL für Personaldienstleister“

Wäre das nicht etwas für Sie? Der iGZ hat in Kooperation mit der staatlichen FernUniversität in Hagen das modulare Karriereprogramm „BWL für Personaldienstleister“ entwickelt. Es startet im Herbst 2021, also zum kommenden Wintersemester, und kann ab Sommer gebucht werden. Interessierte können sich auf der Website der Fernuniversität Hagen (die Website ist aktuell im Aufbau, der Link folgt) einschreiben.

Das Karriereprogramm ist für unterschiedliche Zielgruppen interessant:

  • Brancheneinsteiger können mit dem modularen Karriereprogramm einen umfassenden Überblick über die branchenrelevanten Themen erlangen und parallel zu dem BWL-Studium eine optimale Grundlage für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Personaldienstleistungsbranche legen.
  • Mitarbeiter, die bereits Erfahrungen in der Personaldienstleistung gesammelt haben, können einen kompakten Einblick in die relevanten Themenfelder der Branche erhalten, ihre Kenntnisse vertiefen und ggf. bereits erbrachte Studienleistungen anerkennen lassen bzw. ein bereits begonnenes Studium abschließen.
  • Mitarbeiter, für die das komplette Karriereprogramm zunächst nicht in Frage kommt, können sich mit Hilfe von Bausteinen stufenweise vom Einsteiger zum Experten entwickeln.

Perfekt auf die Branche zugeschnitten

Das modulare Karriereprogramm ist perfekt auf die Branchenbedürfnisse zugeschnitten und als Fernstudium angelegt. Modular bedeutet, dass das Programm aus verschiedenen Bausteinen besteht, die man je nach persönlichem Bedarf zusammensetzen kann. Das klassische Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL), das mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) abgeschlossen werden kann, bildet dabei einen großen Baustein. Daneben gibt es weitere Bausteine, die auf verschiedenen Kompetenzstufen (Einsteiger*in, Fortgeschrittene*r, Expert*in) die Themen behandeln, die für die Personaldienstleistungsbranche besonders relevant sind. Sie werden in der Regel von einem klassischen BWL-Studium nicht abgedeckt – hier steckt also der besondere Mehrwert. Die branchenspezifischen Themen werden in dem neuen modularen Karriereprogramm „BWL für Personaldienstleister“ in vier Themenblöcken, den sogenannten Fokusthemen zusammengefasst.

Die vier Fokusthemen heißen

  1. Grundlagen der Personaldienstleistung
  2. HR-Themen in der Personaldienstleistung
  3. Kunde und Markt in der Personaldienstleistung
  4. Rechtliche Aspekte der Personaldienstleistung

Individuelles Baustein-System

Die Bausteine lassen sich nach den persönlichen Wünschen, der individuellen beruflichen Ausgangssituation oder den angestrebten Karrierezielen zusammenstellen. Wenn ein Teilnehmender das komplette Karriereprogramm absolvieren möchte, belegt er oder sie neben dem BWL-Baustein alle vier Fokusthemen und schließt mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Alternativ können die Teilnehmenden nur die Bausteine, die sie brauchen, wählen. So kann man zum Beispiel nur die Fokusthemen oder Anteile des Bachelor of Science in BWL und Anteile der Fokusthemen kombinieren.

210415_Studium_Grafik.jpg

Hoher Praxisbezug

Wie die seit zwölf Jahren existierende Ausbildung zur/m Personaldienstleistungskauffrau/-kaufmann (PDK) leistet das neue Karriereprogramm einen Beitrag zur weiteren Professionalisierung der Personaldienstleistungsbranche. Wer denkt, ein akademisches Studium bestehe nur aus Theorie und sei von den tatsächlichen unternehmerischen Herausforderungen zu weit entfernt, der irrt: In den branchenspezifischen Bausteinen, den sogenannten Fokusthemen, wird ein hoher Praxisbezug durch Case Studies und Projekte der Studierenden gewährleistet. Die Dozenten bringen selbstverständlich eine große Branchenexpertise und langjährige Erfahrungen aus ihrer Beratungs- und Schulungsarbeit für Personaldienstleister in ihre Lehrtätigkeit ein.

Weitergehende Informationen zum Karriereprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://feuw.fernuni-hagen.de/index.php/weiterbildung/wirtschaftswissenschaft-fuer-personaldienstleisterinnen/

Für Fragen steht Ihnen Claudia Schütte aus dem iGZ-Fachbereich Bildung, Qualifizierung und Personal gerne zur Verfügung: Tel: 0251 32262-125, schuette@ig-zeitarbeit.de.

 

 

 

Angelika Langwald von der FernUniversität in Hagen Ansprechpartnerin an der FernUniversität in Hagen ist Angelika Langwald: Tel: 02331 987-2226
(Mo-Fr 9-15 Uhr), Info-Weiterbildung@fernuni-hagen.de.