Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

5 Gründe für Podcasts im Unternehmen im iGZ-Blogbeitrag
05.08.2020

Podcast – der verkannte Kommunikationskanal

Jeder dritte Verbraucher (33 Prozent) hört zumindest selten Podcasts – also regelmäßige Video- oder Audiobeiträge, die über das Internet verfügbar sind und abonniert werden können. Im Vorjahr war es erst jeder Vierte (26 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die im Juli 2020 durchgeführt wurde.

Ein Großteil der Befragten (67 Prozent) hört mindestens einmal wöchentlich Podcasts, 20 Prozent sogar täglich. Das ergibt eine weitere Studie des Marktforschungsinstituts OmniQuest ebenfalls aus Juli 2020. Spotify listet mit “Gemischtes Hack” und “Fest & Flauschig” gleich zwei Podcasts aus Deutschland unter den fünf weltweit meistgestreamten Podcasts 2019. Es gibt viele gute Gründe, einen Podcast zu hören, aber auch einen Podcast selbst zu machen – besonders für Unternehmen. Die fünf Gründe, warum sich ein Podcast für Unternehmen lohnt, mit den Überschriften "Trendig", "Nische", "Community", "überschaubare Kosten" und "kein eigener Kanal notwenig" mit Beispielen aus der Zeitarbeitsbranche, lesen Sie im iGZ-Blogbeitrag von Redakteurin Sara Schwedmann hier.

Neueste Artikel