Direkt zum Inhalt

Benutzeranmeldung

kopf_aktuelles.jpg

Elmar Brok referiert über flexible Beschäftigungsformen
22.08.2019

"Mister Europa" beim Potsdamer Rechtsforum

Ein kräftiger Hauch Europa weht am Dienstag, 3. September, durch das achte Potsdamer iGZ-Rechtsforum, wenn Elmar Brok um 10.45 Uhr im Dorint Hotel Sanssouci Berlin/Potsdam (Jägerallee 20) über „Flexible Formen der Beschäftigung: Entwicklungen aus der Sicht eines Europapolitikers“ referiert.

Der Europapolitiker der CDU, Elmar Brok, referiert zum Thema „Flexible Formen der Beschäftigung: Entwicklungen aus der Sicht eines Europapolitikers“.
Der Europapolitiker der CDU, Elmar Brok, referiert zum Thema „Flexible Formen der Beschäftigung: Entwicklungen aus der Sicht eines Europapolitikers“.

Der Referent selbst ist mit seiner 40jährigen politischen Erfahrung quasi ein „Mister Europa“: Von 1980 bis 2019 saß der 73-jährige CDU-Politiker im Europäischen Parlament. Brok ist seit 2002 außerdem Präsident der Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer (EUCDA), Ehrenpräsident der Europa Union Deutschlands, Präsident der Union Europäischer Föderalisten, war von 1999 bis 2007 und von 2012 bis 2017 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses (AFET), Vorsitzender der CDU-Landesgruppe NRW im EU-Parlament (1989-2018) und ist stellvertretender Vorsitzender des Weltverbandes der Christlich-Demokratischen Parteien (CDI).

Europabeauftragter

Brok kann aber auch regional: In Ostwestfalen-Lippe ist er Ehrenvorsitzender der CDU, deren Vorsitzender er von 1996 bis 2012 war. Seit 1992 war Brok zudem Europabeauftragter des Vorstandes der Bertelsmann AG und leitete deren Brüsseler Lobby-Büro. Von 2004 bis 2011 war er Senior Vice President Media Development des Konzerns.

Start in der Jungen Union

Brok startete seine Karriere 1973 in der Jungen Union deren stellvertretender Bundesvorsitzender er bis 1981 war. Seit 1994 ist der iGZ-Referent im Landesvorstand der CDU in Nordrhein-Westfalen. 2004 folgte die Zugehörigkeit zum CDU-Bundesvorstand. Seit 1989 leitet Brok zudem den CDU-Bundesfachausschuss Außen-, Sicherheits- und Europapolitik. Im Europäischen Parlament nimmt er zahlreiche weitere Aufgaben wahr.

Auszeichnungen

Diesem Engagement zollten die Institutionen Respekt - Brok wurden das Große Bundesverdienstkreuz (2009), das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, der Verdienstorden „Großoffizier von Luxemburg“, das Kommandeurskreuz des Verdienstordens Litauen sowie das estnische Verdienstkreuz II. Klasse des Ordens von Terra Mariana verliehen. Der CDU-Politiker wurde auch mit der Medaille für europäische Kommunikation der Staatlichen Pädagogischen Dragomanov Universität (Kiew/Ukraine), geehrt und seit 2018 ist er Honorarprofessor der Osteuropäischen Lesja Ukrainka-Nationaluniversität Lutsk.

Programm und Anmeldung

Das gesamte Programm des achten Potsdamer Rechtsforums steht unter "Potsdamer Rechtsforum", wo sich Interessierte auch jederzeit online für die Veranstaltung anmelden können.(WLI)

 

Neueste Artikel