Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email
Zeitarbeitgeberverband streamt erstmals Teil der Veranstaltung in Bonn
31.03.2017

iGZ-Bundeskongress live und in Farbe

Aktuell, aktueller, Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen: Erstmalig bietet der iGZ im Rahmen seines Bundeskongresses am Mittwoch, 5. April, im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages in Bonn eine Live-Übertragung eines Teils der Veranstaltung via Internet an.

In einem Livestream wird die Rede des FDP-Bundesvorsitzenden und Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion NRW, Christian Lindner MdL, ab 16.15 Uhr ohne Zeitversatz übertragen. Thema seiner Rede ist „Mehr Mut zur Marktwirtschaft“.

Texte und Fotos

Die Übertragung erfolgt via Youtube-Kanal „FaireZeitarbeit“ des iGZ und wird sowohl auf der iGZ-Facebookseite „Faire Zeitarbeit“ als auch auf der Homepage www.ig-zeitarbeit.de verlinkt. Parallel dazu wird die Berichterstattung über die Mitgliederversammlung und den Bundeskongress in gewohnter Manier, also per Text und Foto, auf der Internetseite und in Facebook erfolgen.

Interviews

Auch wird es wieder einen filmischen Zusammenschnitt der gesamten Veranstaltung geben, der dann auf Youtube steht. Zur Dokumentation werden unter anderem auch Interviews mit den Referenten gehören.

Kongressluft

Mit dem Livestream möchte der iGZ all jenen eine Chance bieten, die es zum Kongress zeitlich nicht geschafft haben und sich dennoch dafür interessieren, sich über die Veranstaltung zu informieren. Und wer weiß, vielleicht animiert ja das Kongressluft-Schnuppern via Internet dazu, im nächsten Jahr einfach mal selbst dabei zu sein.

Online-Anmeldung

Wer Christian Lindner – und nicht nur ihn – lieber live vor Ort erleben möchte, kann sich jederzeit noch unter „iGZ-Bundeskongress“ online für die Veranstaltung anmelden. Das komplette Programm gibt´s ebenfalls auf der eigens für den Bundeskongress eingerichteten Internetseite. (WLI)

Neueste Artikel