Direkt zum Inhalt
Printer Friendly, PDF & Email

Befristung - Kündigung - Aufhebungsvertrag

Die Hürde des Kündigungsschutzes erscheint sehr hoch, manchmal
gar unüberwindbar. Hinzu kommt der oft nicht unberechtigte Eindruck,
Kündigungsschutzprozesse dienten nicht dem Erhalt des Arbeitsplatzes,
sondern dem Erhalt einer Abfindung. Dennoch können
auch Arbeitgeber Kündigungsprozesse gewinnen, sofern diese sorgfältig
vorbereitet werden.

Obwohl das Befristungsrecht überschaubar und klar strukturiert ist,
ist die Rechtsunsicherheit bei befristeten Arbeitsverträgen groß. Wie
oft kann man überhaupt befristete Arbeitsverträge schließen? Gibt es
im Rahmen der Zeitarbeit sachliche Gründe für eine Befristung? Im
Seminar erhalten Sie einen Überblick über die entsprechenden Regelungen,
so dass Sie künftig schnell und sicher über die Art und Zulässigkeit
von befristeten Arbeitsverträgen entscheiden können.

Die bessere Alternative zur Kündigung ist stets der Aufhebungsvertrag
? zumindest für Arbeitgeber. Arbeitnehmer stehen dem Aufhebungsvertrag
hingegen aufgrund drohender Kürzungen beim Arbeitslosengeld
eher ablehnend gegenüber. Wie Sie zumindest diesen
Hinderungsgrund seitens der Mitarbeiter beseitigen können, erfahren
Sie in diesem Seminar.

Referent/innen:

Termin
Von: 10.01.2019 10:00 Uhr
Bis: 10.01.2019 17:00 Uhr
Ort Berlin
Gebühren
Mitglieder: 279,00 EUR zzgl. MwSt.
Nichtmitglieder: 359,00 EUR zzgl. MwSt.

Zielgruppenbeschreibung:

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die Kündigungen vorbereiten und formulieren müssen oder Aufhebungsverträge schließen.

Inhalte

- Befristung von Arbeitsverträgen
- Rechtsfolgen unwirksamer Befristungen
- Formelle Anforderungen an eine Kündigung
- Zustellung und Zugang
- Kündigungsfristen
- Freistellung nach Kündigung
- Fristlose Kündigung
- Personenbedingte Kündigung
- Verhaltensbedingte Kündigung und Abmahnung
- Betriebsbedingte Kündigung und Sozialauswahl
- Aufhebungsvertrag

Anmeldung

Mitglied
TeilnehmerInnen
more Elemente
Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben zu dem o.g. Zweck gespeichert und verarbeitet werden dürfen. (Informationen zum Datenschutz finden Sie hier)