Statistisches Bundesamt veröffentlicht aktuelle Zahlen

Downloads

Zahl der Zeitarbeitsbeschäftigten gestiegen

Noch einmal um 0,6 Prozent (4.800 Beschäftigte) gestiegen ist die Zahl der Zeitarbeitnehmer im September 2015 im Vergleich zum Vormonat. Insgesamt verzeichnete das Statistische Amt der Bundesagentur für Arbeit im September 852.100 Arbeitnehmer in der Zeitarbeitsbranche.

Beim Blick auf das Jahr 2014 (812.500 Zeitarbeitnehmer) verbucht die Zeitarbeit für den Monat September ein Plus von 39.600 Arbeitnehmern (4,9 Prozent mehr).

Sinkende Arbeitslosigkeit

„Die Arbeitslosigkeit ist gesunken, Erwerbstätigkeit und Beschäftigung haben erneut kräftig zugenommen. Damit hat sich der Arbeitsmarkt auch in diesem Monat gut entwickelt“, bestätigte denn auch der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, bei der Präsentation des BA-Monatsberichts für den November.

Leichte Abnahme

Die Zahl der Arbeitslosen ist von Oktober auf November um 16.000 auf 2.633.000 gesunken. Im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre ist die Arbeitslosigkeit im November um 4.000 oder 0,2 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vormonat hat die Arbeitslosigkeit um 13.000 leicht abgenommen. Gegenüber dem Vorjahr waren 84.000 Beschäftigte weniger arbeitslos gemeldet.

Unterbeschäftigung

Die Unterbeschäftigung, die auch Arbeitnehmer in entlastenden arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen und in kurzfristiger Arbeitsunfähigkeit mitzählt, hat sich um 8.000 verringert. Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung im November 2015 auf 3.482.000 Arbeitnehmer. Das waren 154.000 weniger als vor einem Jahr. Die ermittelte Erwerbslosigkeit betrug im Oktober 1,86 Millionen und die Erwerbslosenquote lag bei 4,4 Prozent.

Beschäftigung im Plus

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind weiter gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Erwerbstätigen (nach dem Inlandskonzept) im Oktober gegenüber dem Vormonat um 27.000 gestiegen. Mit 43,50 Millionen Beschäftigten fiel sie im Vergleich zum Vorjahr um 385.000 höher aus. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat nach der Hochrechnung der Bundesagentur für Arbeit von August auf September um 60.000 zugenommen. Mit 31,35 Millionen Arbeitnehmern lag die Beschäftigung gegenüber dem Vorjahr um 688.000 im Plus.

Stellenangebote

Die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern ist weiter aufwärtsgerichtet. Im November waren 610.000 Arbeitsstellen bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet, 96.000 mehr als vor einem Jahr. Besonders gesucht waren auch aufgrund des Weihnachtsgeschäfts Arbeitskräfte in den Berufsfeldern Verkehr und Logistik sowie im Verkauf. Es folgten Berufe in der Maschinen- und Fahrzeugtechnik, Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau, Mechatronik, Energie- und Elektrotechnik und medizinische Gesundheitsberufe. (WLI)

Positive Tendenz:

Posted by Faire Zeitarbeit on Dienstag, 1. Dezember 2015