News

iGZ-Landeskongress Baden-Württemberg 2009

Zeitarbeitsbranche wandelt sich im Weg aus der Krise

Rund 200 Teilnehmer informierten sich beim Landeskongress über neueste Entwicklungen in der Zeitarbeitsbranche.

Ariane Durian rief, und alle kamen: Über 200 interessierte Vertreter von iGZ-Mitgliedsunternehmen, Verbänden, der Bundesagentur für Arbeit und Auszubildende zum/zur Personaldienstleistungskaufmann/-kauffrau folgten der Einladung der kommissarischen Bundesvorsitzenden des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) nach Stuttgart, um am mittlerweile dritten Landeskongress in Baden-Württemberg teilzunehmen.

Internetplattform verspricht Transparenz in Zeitarbeitsbranche

[site-name]

Ein neues Internetportal aus Hamburg soll die Qualität der Zeitarbeit verbessern. Gestern wurde die Datenbank "DerZeitarbeits-Check.de" freigeschaltet. Das Portal mit Adressen und Profilen von mehreren Tausend Zeitarbeitsfirmen aus ganz Deutschland ermöglicht Arbeitnehmern, sich anonym und kostenlos über ihre Erfahrungen mit ihren Arbeitgebern zu äußern. "Niemand kann besser über die Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken der Zeitarbeit aufklären als die Beschäftigten", meint Oliver Repp. Er führt das Unternehmen zusammen mit seinem Vater.

Ratgeber Zeitarbeit

Das Werk erläutert in kompakter Form die Rechtslage rund um das Thema Zeitarbeit. Das zugrundeliegende Arbeitsrecht soll gezielt aus dem Blickwinkel dieser Lesergruppe beleuchtet werden. Anschaulich wird dargestellt, wie Arbeitnehmer mit Zweifelsfragen umgehen sollten und vor allem, wem gegenüber sie Rechte geltend machen können. Hierzu gibt die Autorin konkrete Beispiele und Formulierungshinweise.

Zeitarbeit in Bayern untersucht

Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Dementsprechend ist auch die Bedeutung der Zeitarbeit für den Arbeitsmarkt nicht in allen Regionen Deutschlands gleich.

NRW untersuchte Zeitarbeitsbranche im Land

IGZ

Mit der Studie sollte die Struktur sowie verlässliche Zahlen zur Zeitarbeitsbranche ermittelt und so eine fundierte und objektive Basis bei der zukünftigen Beurteilung dieser Branche gelegt werden, erklärte der Minister weiter. Die immer wieder geäußerten Befürchtungen, dass die Zeitarbeitsbranche der Totengräber der sozialversicherungspflichtigen Jobs sei, scheint sich auf den ersten Blick nicht zu bestätigen.

Einsatz in auftragsstarken Zeiten

Zahl der Azubis bei Personaldienstleistern übertrifft alle Erwartungen

Rund 1200 Schulabgänger nutzen die Chance, die Fachkompeten-zen der Zeitarbeit von der Pike auf zu lernen. Zum Vergleich: Rund 100 Jugendliche lassen sich bundesweit zum/ zur Auto-matenfachmann/-fachfrau ausbilden, und bisher vier Berufs-schulen in Deutschland ebnen den Weg zum/ zur Produktions-technologen/ -technologin.

EU-Zeitarbeitsrichtlinie - Hoffen oder Bangen?

Was ändert die Zeitarbeitsrichtlinie in Deutschland?
IGZ

Die EU-Zeitarbeitsrichtlinie führt, auch nach deren Inkrafttreten zu sehr unterschiedlichen Beurteilungen darüber, was sich tatsächlich in Deutschland tun muss, um den Anforderungen der Richtlinie Nr. 10599/08 zu entsprechen.

Studie: Zeitarbeit in Baden-Württemberg

Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Insbesondere nach Lockerung der gesetzlichen Vorschriften zur Arbeitnehmerüberlassung im Jahr 2003 stockten die Zeitarbeitsfirmen in BadenWürttemberg ihr Personal kräftig auf. Auf der anderen Seite bietet die Zeitarbeit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Chance, verschiedene Firmen und Einsatzfelder kennenzulernen und somit den Anschluss auf dem Arbeitsmarkt nicht zu verlieren oder ganz neu ins Arbeitsleben einzusteigen.

"Nur gute Erfahrungen in der Zeitarbeitsbranche"

PDK-Auszubildende Esmeralda Sarajlic berichtet über Eindrücke

Für den kaufmännischen Bereich interessierte sich die 19-Jährige bereits in der Schulzeit - allerdings fehlte ihr dabei der zwischenmenschliche Kontakt. Als Personaldienstleistungs-kauffrau, freut sie sich, "sitze ich nicht nur im Büro, sondern habe auch Kontakt zu den Mitarbeitern und komme auch mal in andere Betriebe herein". Bislang, erläutert Werner Stolz, Bundesgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) mit Sitz in Münster, waren es immer Quereinsteiger, von denen dann die Aufgabenfelder wahrgenommen wurden.

Messe "PROFESSIONELLE" Paderborn (2008)

Flexibilität der Zeitarbeitsbranche im Fokus der Messe

Dicht umlagert war auch der Stand des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ): Bundesgeschäftsführer RA Werner Stolz und Eva Schrigten, Referat Mitgliederservice in der iGZ-Bundesgeschäftsstelle, gaben kompetent Auskunft über die vielen Chancen, die der Zeitarbeitsmarkt bietet.

Zukunft Personal Köln (2008)

Ein Markt der Möglichkeiten

Einmal mehr als ein stetig wachsender Markt der Möglichkeiten entpuppte sich die "Zukunft Personal", Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, in Köln.

iGZ-Landeskongress Bremen 2008

Zeitarbeit ist eine Erfolgsbranche

Im Rahmen des Nordkongresses in Bremen diskutierten Experten über die Chancen in der Zeitarbeit. Foto: Linke

"Es macht wenig Sinn, die Zeitarbeit zum Buhmann der Nation zu machen - sie lebt vom Einstellen und Weiterbeschäftigen, nicht vom Entlassen der Mitarbeiter", unterstrich Bettina Schiller, Landesbeauftragte Bremen und Mitglied des Bundesvorstandes des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen zum Auftakt des erstmals durchgeführten Nordkongresses in Bremen.

iGZ-Bundeskongress Hamburg 2008

iGZ FAIRändert Zeitarbeit

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz: "Mich finden sie auf der Seite der Zeitarbeitsbranche!"

Der iGZ-Landesbeauftragte für Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, Olaf Richter, setzte sich bei den Wahlen im Rahmen der vor dem Bundeskongress durchgeführten Mitgliederversammlung in Hamburg gegen seine Mitkandidaten, den ehemaligen Vorsitzenden Volker Homburg, und den iGZ-Regionalkreisleiter NRW, Hans-Joachim Scharrmann, durch.

Zeitarbeit in Deutschland und Frankreich

Zeitarbeit in Deutschland boomt und erlangt für den Arbeitsmarkt eine immer größere Bedeutung. Regelmäßige Erfolgsmeldungen aus der Branche und Wachstumsraten im zweistelligen Bereich lassen vermuten, dass es die Zeitarbeitsunternehmen hierzulande endgültig geschafft haben, ihr langjähriges Schmuddelimage abzustreifen. Hat sich die viel diskutierte Beschäftigungsform tatsächlich in der Gesellschaft etabliert? Wie wird Zeitarbeit inzwischen öffentlich wahrgenommen, als Jobmotor oder als Jobkiller?

iGZ-Bundeskongress Frankfurt 2007

"Zeitarbeit ist unser Thema"

Im Gespräch: Georg Sommer, Volker Homburg und Werner Stolz (v.l.).

Unter dem Motto "Zeitarbeit ist unser Thema" veranstaltete der iGZ seinen Bundeskongress in Frankfurt. Den rund 350 Besuchern des Kongresses bot sich ein informatives und unterhaltsames Programm mit aktuellen Themen aus der Branche.

Zeitarbeit als Perspektive für Akademiker

Arbeitslosigkeit und Probleme beim Berufseinstieg erfassen zunehmend Deutschlands Akademiker. Ungeachtet der Forderungen von Politik und Wirtschaft nach einheitlichen Lehrstandards, kürzeren Studienzeiten, mehr Praxisnähe und Elite-Universitäten erwartet eine steigende Anzahl von Hochschulabsolventen ein erschwerter Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt.

Wettbewerb wird härter

Handbuch der Arbeitnehmerüberlassung

Das Buch erläutert den komplexen neuen Rechtsrahmen ebenso wie die verschiedenen faktischen Ausprägungen der Arbeitnehmerüberlassung in Deutschland. Die Autorin möchte Unternehmern die Entscheidung erleichtern, ob und wie sie von diesem modernen Instrument der Flexibilisierung Gebrauch machen können.

Seiten