News

Zeitarbeitsbranche wurde von Krise schwer getroffen

Agentur für Arbeit veröffentlich Zahlen für 1. Halbjahr 2009
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

"Innerhalb nur eines Jahres", so der Hauptgeschäftsführer des mitgliederstärksten Zeitarbeitgeberverbandes, "reduzierte sich die Zahl der Zeitarbeitnehmerschaft seit Juni 2008 von 674 641 auf 498 774 um 175 867 - das entspricht 26 Prozent". Im Zeitraum von Dezember 2008 bis einschließlich Juni 2009 sei das Arbeitnehmerpotenzial von 561 741 auf knapp unter 500 000 gesunken. Damit habe die Zeitarbeitsbranche sicherlich von allen Wirtschaftszeigen sicherlich mit die stärksten Einbrüche hinnehmen müssen.

Stammpersonal geschützt

Betriebsratswesen beleuchtet

iGZ-Mitgliedsunternehmen bot Fachvortrag zum Umgang mit Betriebsräten
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

"Gemeinsam mit dem Betriebsrat - Illusion oder machbare Realität" lautete der Fachvortrag von RA Frederick Mehnert, Leiter der Abteilung Recht und interne Revision beim Mitgliedsunternehmen des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), der Amadeus FiRe AG. Im Fokus des Vortrags stand dabei besonders der gemeinsame Umgang miteinander. Mehnert zitierte zunächst die gesetzlichen Voraussetzungen und hier insbesondere Rechte und Pflichten sowohl des Betriebsrates als auch der Arbeitgebers für eine konstruktive Zusammenarbeit.

Zeitarbeit spielte auch 2009 eine wichtige Rolle

BA veröffentlicht Zahlen zur Entwicklung im ersten Halbjahr ´09
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Aus den veröffentlichten Tabellen auf Basis der Arbeitnehmerüberlassungsstatistik ist zu erkennen, dass Arbeitnehmerüberlassung auch im 1. Halbjahr 2009 eine wichtige Rolle gespielt hat. Allerdings zeigen sich in den Daten zu den Leiharbeitnehmern die Auswirkungen der wirtschaftlichen Krise besonders deutlich. Insgesamt standen bei den Verleihbetrieben im Juni 2009 insgesamt 609.700 Leiharbeitnehmer unter Vertrag, 184.600 oder 23 Prozent weniger als im Juni 2008. Die Zahl der Verleihbetriebe ist im Juni 2009 mit 24.500 zwar noch um 1.900 oder acht Prozent höher als im Vorjahr.

Regierung zahlt 531 Millionen Euro für Aufstocker in der Zeitarbeit

Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Die Summe geht aus der Antwort der Regierung auf eine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion hervor, die der Financial Times Deutschland vorliegt. "Damit subventioniert die Bundesregierung die Zeitarbeit in beachtlicher Höhe", kritisierte Beate Müller-Gemmeke, die in der Bundestagsfraktion für Arbeitnehmerrechte zuständig ist. "Angesichts von Missbrauchsfällen wie Schlecker darf die Regierung nicht den Kopf in den Sand stecken - sie muss eingreifen", forderte sie.

Zeitarbeit - Eine Branche im Wandel

iGZ-Bundesvorsitzende Ariane Durian referiert auf der Messe "PERSONAL2010"
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Auf der PERSONAL2010 setzen sich am 27. und 28. April in Stuttgart (Halle 9) Experten aus Praxis und Politik mit der Zukunft von Zeitarbeitsunternehmen auseinander.

Entwicklungspotenziale

Zeitarbeit: Regierungsparteien unterstützen iGZ-Positionen

Branchen-Mindestlohn und Missbrauchs-Ausschluss-Klausel in Tarifen
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

In der Debatte zum Bereich Arbeit und Soziales am 21. Januar sprachen sich der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Karl Schiewerling, und Dr. Heinrich L.

Kauder unterstützt Mindestlohn-Branchentarif für Zeitarbeitsfirmen

iGZ-Bundesvorsitzende Ariane Durian plädiert bei Maybrit Illner für Branchenmindestlohn
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Zugleich machte sich Kauder dafür stark, dass sich der Staat aus der Lohnfestsetzung heraushält. "Meine Idee ist, dass wir zunächst einmal dafür sorgen müssen, dass Tarifpartner die Löhne machen. Nur dort, "wo die Tarifpartner nicht mehr stark genug sind", gebe es die Möglichkeit, über gesetzliche Maßnahmen etwas zu machen.

Branchenmindestlohn gefordert

Zeitarbeit baut Brücken

Bundeskabinett beschließt elften AÜG-Bericht
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Und sie sorgt auf Seiten der Unternehmen dafür, dass diese flexibler auf Nachfragespitzen oder Auftragsflauten reagieren können. Der Gesetzesrahmen soll neben der Flexibilität auch Schutz für die Zeitarbeitnehmer schaffen.

iGZ-Bundesvorsitzende Ariane Durian zu Gast bei Maybrit Illner

Thema der ZDF-Talkshow: "Gerechtigkeit 2010 - sind wir bald alle gleich arm?"
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Das Thema der Diskussionsrunde lautet: "Gerechtigkeit 2010 - sind wir bald alle gleich arm?" Die weiteren Gäste sind: Sigmar Gabriel (SPD), Parteivorsitzender Volker Kauder (CDU), Unions-Fraktionsvorsitzender, Uwe Hück, Porsche-Betriebsratschef, sowie Bruder Paulus Terwitte, Kapuzinermönch und Publizist. (ZDF)

Gegen Missbrauch in der Zeitarbeit

iGZ-Hauptgeschäftsführer RA Werner Stolz begrüßt Zeitarbeits-Initiative der Unionsfraktion
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

"Die Ankündigung, die CDU/

Arbeitskräftenachfrage: Leichte Aufwärtstendenz

Erste Jahresergebnisse zum Arbeitsmarkt 2009
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Dennoch bleibt festzuhalten, dass sich die Nachfrage insgesamt noch immer auf einem niedrigen Niveau befindet. Der Vorjahresabstand hat sich gegenüber den vergangenen Monaten weiter verbessert, verdeutlicht aber noch immer einen Nachfragerückgang am ersten Arbeitsmarkt: Verglichen mit dem Jahresende 2008 lag die Arbeitskräftenachfrage im Dezember 2009 insgesamt mit 21 Punkten im Minus, nach -41 Punkten im Durchschnitt des letzten halben Jahres.

Über Niveau

Jahr 2009: Weniger Erwerbstätige, mehr Erwerbslose als im Vorjahr

Rund 40,15 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Nach vorläufigen Schätzungen auf Basis der Arbeitskräfteerhebung stieg die Zahl der Erwerbslosen nach international vereinbarter Definition im Jahresdurchschnitt 2009 um 169 000 Personen auf 3,31 Millionen. Damit waren im Jahr 2009 5,4 Prozent mehr Personen erwerbslos als noch im Jahr 2008. Die Zahl der aktiv am Arbeitsmarkt verfügbaren Erwerbspersonen, definiert als Summe von Erwerbstätigen und Erwerbslosen, nahm im Vergleich zum Vorjahr um 97 000 Personen auf 43,46 Millionen zu.

Besserer Schutz für Arbeitnehmer, mehr Rechtssicherheit für Zeitarbeit

Schiewerling: Zeitarbeit darf nicht zu einem Instrument von Beschäftigungs-Willkür verkommen
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Zeitarbeit ist ein wichtiges arbeitsmarktpolitisches Instrument zum Aufbau und zur notwendigen Flexibilisierung von Beschäftigung. Zeitarbeit darf aber nicht zu einem Instrument von Beschäftigungs-Willkür verkommen. Diese neue Praxis einiger weniger Unternehmen ist nicht vereinbar mit den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft und ihren Grundsätzen von gesamtwirtschaftlicher Verantwortung und innerbetrieblicher Partnerschaft. Gleichsam bringt das Verhalten einzelner das erfolgreiche Instrument Zeitarbeit und die inzwischen anerkannte Zeitarbeits-Branche in Verruf.

Ab 1.1.2010 neuer Mindestlohn in der Abfallwirtschaft

Regelung für rund 170 000 Arbeitskräfte der Branche
Zeitarbeit in Deutschland | Unternehmen für Zeitarbeit

Sie tritt am Tag nach der Verkündung, d.h. am 01. Januar 2010 in Kraft. Der Mindestlohntarifvertrag enthält einen bundeseinheitlichen Mindeststundenlohn von 8,02 Euro ohne Lohngruppendifferenzierung.

Seiten