News

Zeitarbeit im weißen Kittel

Fachmagazin Z direkt! 01-2018 ist fertig

Ärzte in Zeitarbeit? Kaum zu glauben, aber wahr - denn bis auf das Bauhauptgewerbe darf die Zeitarbeit ihre Arbeitskräfte in alle Wirtschaftsbranchen überlassen. Und warum das für Ärzte besonders attraktiv ist, steht in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins der Zeitarbeitsbranche, Z direkt! 01-2018.

Zeitarbeit: Integrationsleistung würdigen

Personaldebatte über Langzeitarbeitslose

Der CDU/CSU-Arbeitsgruppenchef für Arbeit und Soziales, Peter Weiß (l.), sprach im Rahmen der PEAG-Personaldebatte mit der Leiterin des iGZ-Hauptstadtbüros, Andrea Resigkeit, und dem stellvertretenden iGZ-Bundesvorsitzenden, Sven Kramer, über die Integration von Langszeitarbeitslosen via Zeitarbeit.

Dass die Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt nicht nur eine finanzielle Komponente hat, darüber waren sich die Experten der 81. PEAG-Personaldebatte in Berlin schnell einig.

Lemle als Landesbeauftragter wiedergewählt

iGZ-Mitgliedertreffen in Düsseldorf

Olaf Dreßen (l.), iGZ-Verbandsjurist, gratuliert Ralf Lemle zu seiner Wiederwahl als iGZ-Landesbeauftragten für Nordrhein-Westfalen. 

Die gute Nachricht vorweg: Ralf Lemle ist der alte und neue iGZ-Landesbeauftragte NRW. Mit großer Mehrheit wählten ihn die rund 40 Mitglieder in Düsseldorf. Damit setzt er seine dreijährige Laufbahn als Landesvorsitzender fort.

Zeitarbeit langfristige Beschäftigungsperspektive

iGZ-Hauptgeschäftsführer: Wichtiges Integrationsinstrument

iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz (l.) und Clemens von Kleinsorgen, iGZ-Referat Arbeitsmarktpolitik, erläuterten die Beschäftigungszahlen der BA für die Zeitarbeitsbranche.

Ein Drittel der 260.000 Arbeitnehmer, die 2017 von der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine neue Stelle vermittelt wurden, nahmen eine Beschäftigung in der Zeitarbeitsbranche auf. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Grünen hervor.

Neuer Berufstest für Arbeitslose und Flüchtlinge

BA und Bertelsmann Stiftung entwickeln „My Skills“

„My Skills macht das Unsichtbare sichtbar“, zitiert die Süddeutsche Zeitung (SZ) Jörg Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung. Der neue bundesweite Test „My Skills“ (Meine Fähigkeiten) der Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Bertelsmann Stiftung soll Flüchtlingen und ungelernten Arbeitslosen dabei helfen, leichter in den Arbeitsmarkt zu finden.

Guter Arbeitsschutz wird belohnt

iGZ unterstützt Arbeitsschutz mit System der VBG

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte: Exklusiv bietet der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) jetzt zusätzlich eine Infografik zum Thema Arbeitsschutz mit System an. Übersichtlich dargestellt wird damit dokumentiert, worauf es bei der Prävention ankommt und wie sich eine gute Vorbeugung langfristig auswirkt.

Fachkräftemangel spitzt sich zu

DIHK veröffentlicht Arbeitsmarktreport 2018

„Für 60 Prozent der Betriebe ist der Fachkräftemangel das Geschäftsrisiko Nummer eins, 2010 waren es lediglich 16 Prozent“, zeichnet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ein düsteres Bild in seinem Arbeitsmarktreport 2018, „Fachkräfte gesucht wie nie!“. Besonders Zeitarbeitsunternehmen leiden dem Bericht zufolge unter Stellenbesetzungsproblemen.

60 Milliarden Stunden gearbeitet

IAB: Arbeitsvolumen knapp ein Prozent gestiegen

Die Deutschen arbeiteten 2017 insgesamt über 60 Milliarden Stunden, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) in seiner Stellenerhebung. Dies entspreche einem Anstieg des Arbeitsvolumens von knapp einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zeitarbeit: Ein bedeutender Faktor in der Arbeitswelt

11. VBG-Branchentreff in Duisburg

Werner Stolz (l.), iGZ-Hauptgeschäftsführer, überreichte den Teilnehmern der Podiumsdiskussion weiße iGZ-Schafe.

„Zeitarbeit hat als Wirtschaftsfaktor bestand“, betonte Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender, während seines Vortrags beim 11. Branchentreff Zeitarbeit der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) in Duisburg.

Als die Marketingbilder laufen lernten

Erstes iGZ-Forum Marketing in Münster ein voller Erfolg

Anlässlich des ersten iGZ-Forums Marketing in Münster packte der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen nicht nur die Fotokameras aus, sondern fokussierte auch per Video das Geschehen.

Stolz: "Gelungenes Experiment"

Erstes iGZ-Forum Marketing in Münster

150 Interessierte nahmen am ersten iGZ-Forum Marketing in Münster teil.

„Ich hoffe heute ein positives Image der Zeitarbeit in die Welt tragen zu können“, wünschte sich Manuela Schwarz, iGZ-Bundesvorstand Marketing. Sie begrüßte zusammen mit Oliver Pauli, Gründer placebotheater, die rund 150 Teilnehmer beim ersten iGZ-Forum Marketing in Münster.

Praxistipps und Erfahrungsaustausch

1. Forum Marketing

Wolfram Linke, iGZ-Pressesprecher, gab Tipps zur lokalen Medienarbeit.

„Jetzt spielen Sie die Hauptrolle“, lud Marcel Speker, iGZ-Abteilungsleiter Kommunikation und Arbeitsmarktpolitik, die Teilnehmer ein, den dritten Forenblock aktiv mitzugestalten. Im Gespräch mit den iGZ-Mitarbeitern konnten die Teilnehmer ihre Ideen und Erfahrungen einzubringen und zur Diskussion stellen.

Mit Marketing die Arbeitgeberattraktivität steigern

Praxistipps beim 1. iGZ-Forum Marketing

Volles Haus beim 1. iGZ-Forum Marketing in Münster. Zu den Gästen gehörte auch Professor Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor des Instituts für Marketing der Universität Münster (erste Reihe, 2.v.r.).

Damit jeder Teilnehmer möglichst passgenaue Informationen für sein Unternehmen mitnehmen kann, gab es beim 1. iGZ-Forum Marketing in Münster ein Programm zum Selberbauen: Die Themen Vertrieb, Social Media und Employer Branding standen zur Auswahl.

Starke Marke schafft Glaubwürdigkeit

Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Bruhn referierte beim iGZ-Forum Marketing in Münster

Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Bruhn referierte über die Frage „Die zentralen Treiber des Dienstleistungsmarketings – Wie hat eine professionelle Zeitarbeit darauf zu reagieren?“.

„Ziel des Dienstleistungsmarketings ist die Schaffung von Wettbewerbsvorteilen“, betonte Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Bruhn, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Basel, im Rahmen seines Vortrags beim iGZ-Marketingforum in Münster. Vor rund 150 Teilnehmern beantwortete er die Frage „Die zentralen Treiber des Dienstleistungsmarketings – Wie hat eine professionelle Zeitarbeit darauf zu reagieren?“.

Anzahl freier Arbeitsplätze steigt weiter

Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht Monatsbericht

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA), freut sich über die positive Arbeitsmarktentwicklung. (Foto: BA)

„Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt setzt sich auch im Februar fort: Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind gesunken, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist weiter auf Wachstumskurs und die Arbeitskräftenachfrage bleibt auf sehr hohem Niveau“, freut sich Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Mindestlohn im Baugewerbe steigt

Zehnte Verordnung im Bundesanzeiger veröffentlicht

Ab dem 1. März gelten für das Baugewerbe neue Mindestlöhne. Diese sind rückwirkend zum 1. Januar 2018 zu zahlen. Im gesamten Bundesgebiet verdienen Arbeitnehmer in der Lohngruppe 1 dann 11,75 pro Stunde. In der Lohngruppe 2 steigt der Mindestlohn in Westdeutschland auf 14,95 Euro und in Berlin auf 14,80 Euro.

Lemle: AÜG-Reform unnötig

iGZ-Landesbeauftragter NRW im Gespräch mit den Bergischen Blättern

„Die Reform bedeutet nicht nur einen tiefen Einschnitt in die Zeitarbeitsbranche, sondern wirkt sich auch nachhaltig auf alle Bereiche der deutschen Wirtschaft aus“, kritisierte Ralf Lemle, NRW-Landesbeauftragter des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), im Gespräch mit den Bergischen Blättern zur Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG).

Zukunftsfragen zur Zeitarbeit im Fokus des IAB

Interdisziplinäres Fachforum

iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz (2.v.l.) beteiligte sich an einer Podiumsdiskussion zur Zukunft der Zeitarbeitsbranche.

Bereits zum siebten Mal führte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) ein interdisziplinäres Fachforum zu Fragen rund um die Zeitarbeitsbranche mit hochkarätiger Besetzung in Nürnberg durch. Für den iGZ beteiligten sich dabei Hauptgeschäftsführer Werner Stolz und der Arbeitsmarktexperte des Verbandes, Clemens von Kleinsorgen.

VBG-Branchentreff: Baumann und Stolz referieren

11. VBG-Branchentreff Zeitarbeit 2018

Werner Stolz (l.) und Christian Baumann referieren beim 11. VBG-Branchentreff Zeitarbeit.

Was bedeutet die aktuelle politische Lage für die Zeitarbeit? Mit welchen Erwartungen blickt die Branche in die Zukunft? Diese Fragen werden am 8. März beim 11. Branchentreff Zeitarbeit der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) im Landschaftspark Duisburg-Nord beantwortet.

Künstliche Intelligenz und Big Data diskutiert

iGZ-Businessfrühstück in Lünen

Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Big Data waren die großen Themen beim iGZ-Business Frühstück in Lünen. Referent Tim Behrendt, Dexa Consult GmbH, präsentierte in seinem Vortrag „Change begins today – Keine Angst vor der Digitalisierung“, welche menschlichen Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt weiterhin gebraucht werden und welche durch Maschinen ersetzt werden könnten.

Seiten