Referenten

Thorsten Rensing, Mitglied im iGZ-Bundesvorstand, führt die Geschäfte der Schoiber & Rensing GmbH, ein auf die gehobene Gastronomie spezialisiertes Zeitarbeitsunternehmen. Der studierte Lehrer schloss ein Zusatzstudium in Hamburg und Boston als Wirtschaftsjurist ab.

 

Rensing ist als Mitglied des iGZ-Bundesvorstandes zuständig für den Bereich Bildung und treibt diesen mit innovativen Ideen voran.

Lars Lentfer ist Geschäftsführer der Treibstoff HR Changer GmbH. Der Name „Treibstoff HR Changer GmbH“ ist Programm. Das Unternehmen will zünden, Impulse geben und voranbringen. Es will Antworten finden auf die Herausforderungen von demografischem Wandel, Fachkräftemangel, Digitalisierung und Arbeit 4.0 und den Change mit seiner Expertise begleiten. Lentfer liebt die Rollenvielfalt und den Wechsel. Kein Wunder, dass Change Management daher seine Passion ist. Er verfügt als Diplom-Soziologe mit 20-jährigem Beratungs-Know-how über Erfahrungen aus verantwortungsvollen Tätigkeiten in verschiedenen Beratungsgesellschaften sowie im Management von Großprojekten im In- und Ausland.

 

Mit seinem Know-how begleitet er die Zukunftswerkstatt Zeitarbeit, in der die Teilnehmer als praxiserfahrene Experten ermuntert werden, ihre Fantasie spielen zu lassen und Ideen und Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln.

Christian Baumann ist geschäftsführender Gesellschafter der pluss Personalmanagement GmbH. Baumann ist Diplom-Pädagoge und absolvierte einen Master of Business Administration (MBA). Seit 2017 engagiert er sich als Vorsitzender des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen für die Belange der Branche Zeitarbeit. Er möchte die Branche mitgestalten und sie für die Zukunft und ihre Herausforderungen fit machen.

  In seinem Vortrag versucht er einen Blick in die Zeitarbeit der Zukunft zu werfen. Demographischer Wandel, Arbeit 4.0, Digitalisierung: Dies alles sind Herausforderungen, denen sich die Personaldienstleistungsbranche schon jetzt stellen muss.

Prof. Dr. Werner Sauter, Diplom-Volkswirt und Pädagoge, promovierte im Fachbereich Pädagogische Psychologie zum Thema „Vom Vorgesetzten zum Coach der Mitarbeiter – Handlungsorientierte Führungskräfteentwicklung“. Von 2001 bis 2008 leitete Sauter das Institut eBusiness & Management an der privaten Steinbeis-Hochschule Berlin. Seit 2008 ist er der wissenschaftliche Leiter der Blended Solutions GmbH.

 

In seinem Vortrag erläutert er, wie Lernprozesse in Unternehmen für eine personalisierte Kompetenzentwicklung gestaltet werden müssen. Er ist davon überzeugt, dass Wissen nur jeder bei sich selbst aufbauen kann und dass Weiterbildungsseminare daher oft ihren Zweck verfehlen. Man könne hoch qualifiziert sein – und trotzdem keine Kompetenzen entwickelt haben.

Detlef Hühnert ist Geschäftsführer von Hühnert Training. In seine Beratungspraxis bringt Hühnert einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus mehr als 25 Jahren beruflicher Tätigkeit in den Bereichen Vertrieb, Führung und Management ein. Er besitzt eine hohe Fachkompetenz in der Trainingsmethodik und -didaktik sowie der modernen Neurowissenschaft.

 

Das konstruktive und entwicklungsorientierte Arbeiten mit Menschen ist Hühnerts Passion. Für ihn stellt die persönliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter im Unternehmen eine der größten Motivatoren im Berufsleben dar. Entsprechend ist der Personalentwicklung eine hohe Priorität einzuräumen. Hierin liegt eine große Chance für die Zeitarbeit, um dem demografischen Wandel entgegen zu wirken und sich gleichzeitig als Experte für Personalfragen anzubieten.

Katrin Lohner, Geschäftsführerin von Coach-Ability, hat 20 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Fach- und Führungspositionen in international agierenden Industrie- und Personalunternehmen, sie ist seit 2010 selbständige Beraterin, Trainerin und Businesscoach.

 

Ihre Philosophie: Im Coaching- und Beratungsprozess begegnet sie dem Kunden auf Augenhöhe. Sie legt großen Wert auf ein offenes und achtsames Miteinander. Katrin Lohner setzt sich in ihrem Vortrag mit der Frage auseinander, ob die moderne Arbeitswelt nach agiler Führung verlangt und welche Konsequenzen das für die Unternehmen nach sich zieht.