> „Kleine Unternehmen“

1. Platz: WMS Welding Montage Service GmbH

Obwohl der vorherige Lebenslauf des Bewerbers wegen Drogenmissbrauchs und Beschaffungskriminalität alles andere als gradlinig verlief, gab das iGZ-Mitglied WMS Welding Montage Service GmbH ihm eine Chance und qualifizierte ihn zum WIG-Schweißer. Doch damit nicht genug. WMS unterstützte ihn bei Behördengängen und erledigte seinen Briefverkehr. Als er aufgrund seiner straffälligen Vergangenheit vom Staatsanwalt aufgesucht wurde, führte WMS eine außergerichtliche Lösung herbei und übernahm sogar die Vormundschaft für seine Amtspost. Nachdem der Mitarbeiter eine Weiterqualifizierung bestanden und dadurch spezieller eingesetzt werden konnte, spendierte WMS ihm noch einen eigenen Dienstwagen – der bisherige Höhepunkt seines Berufslebens.

 

2. Platz: ABG Industrie Elektro GmbH und Persorent Berlin Schwarzer GmbH

Tino Sirlin arbeitet schon seit vielen Jahren beim iGZ-Mitglied ABG Industrie Elektro GmbH. Da ihm aber bislang ein Berufsabschluss fehlte, konnte er nur als Helfer eingesetzt werden. Um das zu ändern, ermöglichte ABG ihm eine sechswöchige Schulung, die ihn auf die Gesellenprüfung zum Industrieelektriker vor der IHK Darmstadt vorbereitete. ABG kümmerte sich nicht nur um die Finanzierung der Schulung, sondern stand Sirlin auch mit fachlichem Rat und seelisch-moralischer Unterstützung beiseite. Letztlich bestand Sirlin die Prüfung als Jahrgangsbester und arbeitet nun als Leiter in der ABG-eigenen Werkstatt.

Arbeitszeiten nach Wunsch bietet das iGZ-Mitglied Persorent Berlin Schwarzer GmbH seinen Mitarbeitern. Das Unternehmen ist ausschließlich im Bereich Pflege und Gesundheit tätig und beschäftigt viele Mütter von minderjährigen Kindern – so auch Claudia Dezembowski. Das Unternehmen legt die Dienstzeiten der Mitarbeiter so, dass sie mit den Betreuungszeiten der Kinder zu vereinbaren sind. Dadurch können Pflegekräfte nach der Elternzeit früher wieder ins Berufsleben einsteigen, ohne mit starren Dienstplänen kämpfen zu müssen.