Glossar beginnend mit V

VBG

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit knapp 30 Mio. Versicherungsverhältnissen in der Bundesrepublik. Versicherte der VBG sind Arbeitnehmer, freiwillig versicherte Unternehmer, Patienten in stationärer Behandlung und Rehabilitanden, Lernende in berufsbildenden Einrichtungen und bürgerschaftlich Engagierte. Zu den knapp 590.000 Mitgliedsunternehmen zählen Dienstleistungsunternehmen aus über 100 Gewerbezweigen, wie z. B. Banken und Versicherungen, Zeitarbeitsunternehmen, Unternehmen der IT-Branche sowie Sportvereine.

vbw

Die vbw (Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V.) vertritt als Dachverband rund 80 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände sowie 30 Einzelunternehmen in Bayern. Der Dachverband sieht sich als zentraler Ansprechpartner der Politik in Bayern und erarbeitet politische Entscheidungsgrundlagen.

VDMA

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ist der Interessensverband der Investitionsgüterindustrie. Er vertritt rund 3.000 vorrangig mittelständische Mitgliedsunternehmen.

VDSI

Der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. (VDSI) ist ein Berufsverband für Arbeitssicherheit und Umweltschutz mit Sitz in Wiesbaden. Das Organisationsziel ist ähnlich den Berufsgenossenschaften im betrieblichen Brandschutz, arbeitsmedizinische Vorsorge und Arbeitshygiene. Dem VDSI gehören Ingenieure, Techniker, Meister, Ärzte, Psychologen aus den einschlägigen Bereichen an.

ver.di

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (kurz: „Verdi“, Wortmarke „ver.di“) ist eine Mitgliedsgewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) mit Sitz in Berlin. Sie hat rund 2,2 Millionen Mitglieder (Stand: 31. Dezember 2008) und ist damit die zweitgrößte Gewerkschaft im DGB nach der IG Metall. Ver.di ist die Gewerkschaft der Dienstleistungsbranchen.

verdi

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (kurz: „Verdi“, Wortmarke „ver.di“) ist eine Mitgliedsgewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) mit Sitz in Berlin. Sie hat rund 2,2 Millionen Mitglieder (Stand: 31. Dezember 2008) und ist damit die zweitgrößte Gewerkschaft im DGB nach der IG Metall. Ver.di ist die Gewerkschaft der Dienstleistungsbranchen.

VGS

Mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (VGS) bescheinigt die Agentur für Arbeit einem Arbeitssuchenden oder einem Arbeitslosen das Vorliegen der Fördervoraussetzungen für eine oder mehrere Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung. In dem Gutschein wird das Maßnahmeziel und der Maßnahmeinhalt festgelegt und dem Gutscheininhaber eine verbindliche Förderzusage erteilt. Der Gutscheininhaber kann sich mit dem Gutschein selbst einen zugelassenen Maßnahmeträger, einen privaten Arbeitsvermittler oder einen Arbeitgeber suchen, der dann aufgrund des Gutscheines die Maßnahmekosten direkt mit der Agentur für Arbeit abrechnet. Der Gutschein kann zeitlich befristet oder regional beschränkt sein.

VGZ

Die beiden Arbeitgeberverbände der Zeitarbeit, der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ), führen ihre Tarifverhandlungen mit Gewerkschaften, die im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisiert sind, gemeinsam. Am 22. Februar 2012 haben iGZ und BAP in Düsseldorf eine Vereinbarung über die Einrichtung der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ) geschlossen.

VKA

Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) regelt die Arbeitsbedingungen für die kommunalen Beschäftigten und schließt Tarifverträge mit den zuständigen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes. Die Tarifverträge der VKA gelten für über zwei Millionen Beschäftigte des kommunalen öffentlichen Dienstes bei über 10.000 Arbeitgebern. Die VKA hat 16 Mitgliedverbände – die Kommunalen Arbeitgeberverbände (KAV) in den Bundesländern. Diesen sind die einzelnen kommunalen Arbeitgeber angeschlossen.

VZa

Der österreichische Verband Zeitarbeit und Arbeitsvermittlung, kurz VZa, wurde 1995 von Kommerzialrat Adolf Mastny in Wien als repräsentative Dachorganisation der österreichischen Arbeitskräfteüberlasser ins Leben gerufen. Der Verband vertritt die Interessen von Unternehmen, deren Aufgabenbereiche in der Arbeitskräfteüberlassung bzw. in der Arbeitsvermittlung liegen.