Kursnr: 
17-1-AR-1.2
Gebühren: 
Mitglieder: 198,00 € + MwSt.
Nichtmitglieder: 298,00 € + MwSt.
Referent(en): 
Telefon: 0251 32262-0
Fax: 0251 32262-100
Telefon: 0251 32262-0
Fax: 0251 32262-100
Telefon: 0251 32262-0
Fax: 0251 32262-100
Telefon: 0251 32262-0
Fax: 0251 32262-100

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und Urlaubsentgelt – Praxistipps

Für die Berechnung des Urlaubsentgeltes und der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall gilt das Referenzprinzip. Maßgeblich ist nunmehr, was der Mitarbeiter in den letzten drei abgerechneten Monaten verdient und wie viele Stunden er gearbeitet hat. Was sich so einfach anhört, ist in der Praxis nicht immer einfach umzusetzen.

Dennoch sollte jedes Zeitarbeitsunternehmen auf die Fragen des Mitarbeiters, wie sich genau ein Tagessatz zusammensetzt und welche
Stunden denn nun tatsächlich für die Berechnung des Zeitwertes maßgeblich sind, Antworten geben können. Um Sie in diese Lage zu versetzen, wird in dem Seminar anhand von Praxisfällen und vielen Beispielsrechnungen der Einstieg in die Berechnung der Entgeltfortzahlung geschaffen.

Inhalte

  • Bestimmung eines Referenzzeitraumes
  • Berechnung des Tagessatzes
  • Berechnung des Zeitwertes
  • Berücksichtigung von Freizeitausgleich im Referenzzeitraum
  • Berücksichtigung von Urlaubs- und Krankheitstagen im Referenzzeitraum
  • Unentschuldigtes Fehlen im Referenzzeitraum

Zielgruppe

Dieses Seminar wendet sich an Mitarbeiter, die sich mit der Lohnabrechnung und der Berechnung der Entgeltfortzahlung beschäftigen.

Kursnr Ort Datum
17-1-AR-1.2-D Düsseldorf 28.02.2017 - 14:00 bis 17:00 Online-Anmeldung
17-1-AR-1.2-N Nürnberg 17.05.2017 - 14:00 bis 17:00 Online-Anmeldung