AMS - Arbeitsschutz mit System

Arbeitsschutz lohnt sich!

Der iGZ hat sich seit seiner Gründung besonders auch dem Thema „Arbeitsschutz“ zugewendet. Deswegen hat sich der iGZ für ein Prämienverfahren in der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) eingesetzt, über das besondere Maßnahmen zum Arbeitsschutz von der VBG finanziell unterstützt werden.

Prämienverfahren

Der iGZ hat sich im neuen Prämienverfahren, das seit 2018 gilt, mit dem Anliegen durchsetzen können, dass bereits die Erstbegutachtung des von der VBG angebotenen Arbeitsschutzmanagementsystems "Arbeitsschutz mit System (AMS)“ finanziell honoriert wird.

Wichtiger Baustein

AMS ist ein wichtiger Baustein für die weitere Verringerung der Arbeitsunfälle und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren in der Zeitarbeit. Damit nimmt die Zeitarbeit ihre Verantwortung als guter Arbeitgeber war. Mit AMS stärken die Zeitarbeitsunternehmen ihr Profil als guter Arbeitgeber, der besonderen Wert auf die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legt. Außerdem bedeuten weniger Unfälle auch mittelfristig weniger Beiträge.

Unterstützung

Der iGZ unterstützt seine Mitglieder auf dem Weg zum AMS. Der Verband bietet ein Kontaktnetz mit Fachkräften für Arbeitssicherheit an, die gerne bei dem Weg zum AMS unterstützen. Der iGZ hält zudem Unterlagen für die Fachleute bereit, mit denen der Weg zum AMS effizient beschritten werden kann.

Informationen

Eigens für das AMS-Verfahren hat der iGZ viele Informationen dazu und zu dem Prämienverfahren auf dieser Internetseite zusammengefasst. Gerne können die Mitglieder den iGZ auch telefonisch kontaktieren, wenn Fragen zu AMS oder zum Prämienverfahren bestehen.